vergangene Projekte

orthopte(r)a -- das künstlerische Forschungslabor

Das künstlerische Forschungslabor orthopter(r)a fand im November 2019 in Mittelsachsen statt und befasste sich mit einer breit angelegten kreativen wie wissenschaftlichen Bearbeitung von Fragestellungen rund um das Thema „Insekten“. In einer Reihe von Tandems zwischen Künstler*innen aus den Bereichen Tanz, Theater und der bildenden Kunst auf Wissenschaftler*innen, die in den Bereichen Biophysik, Genetik, Techniksoziologie, Religionswissenschaften und Entomologie forschen, sind neue Ansätze entstanden, die als Basis für wissenschaftlich-künstlerische Workshop für alle Interessierte dienten, die in Roßwein und Raußlitz stattfanden.

Zum Abschluss des Labors erfolgte eine künstlerisch-wissenschaftliche Tagung im Schloss Schleinitz, wo Kunst und Wissenschaft erneut intensiv aufeinander trafen.

Das Projekt wurde gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

In freundlicher Unterstützung von: Theater FIGURO, Freiraum e.V., Mittelsächsischer Jugend- und Kulturverein, Land und Kultur gestalten, Stadt Roßwein und Lise-Meitner-Gesellschaft.

www.orthopterra.de | www.facebook.com/orthopterra